Meditative Weitwanderung am 25.05.19

Um 06 Uhr trafen alle Teilnehmerinnen ein, dieses mal waren „nur“ Göttinnen am Start ;-).  Nach einem kurzen Kennenlernen ging es schon los zum ersten Kraftort gefolgt von unserer ersten Sequenz im Schweigen zu dem Thema: „Körper“.  Bei einer kleinen Pause genossen wir Kaffee & Kuchen und schon ging es wieder weiter zur zweiten Schweigesequenz, dem Thema: „Beziehung(en)“.  Auf diesem Wegabschnitt waren wir einem kurzen und heftigem Sommergewitter ausgesetzt. Es war eine besondere Erfahrung die Frische der Natur zu riechen und den Wasserdampf wieder aufsteigen zu sehen. Unsere Mittagspause verbrachten wir schweigend und den Vögeln lauschend an unserem 2. Kraftplatz.

Die Gespräche wurden immer vertrauter denn es hatte sich bereits das Gemeinschaftsgefühl über die Gruppe gelegt, diesen Tag gemeinsam zu schaffen. Unsere Weg Begleiter waren: Atem-, und Achtsamkeitsübungen, Meditationen und eine Yoga Einheit.

Der 3. Kraftort wurde erreicht und „loslassen“ war angesagt. Zitat einer Teilnehmerin: „also ich fühle mich nach jedem Kraftort als würde mir das Gehen immer leichter fallen“. Am 4 Kraftort angekommen war dann doch eine große Erleichterung über die absolvierte Wegstrecke der 40 km vorhanden. 

Feedback kam mit folgenden Worten: „ich bin jetzt richtig leer im Kopf, wunderschön“; „ich war noch nie so fertig wie jetzt und trotzdem bin ich glücklich; „es war eine wunderbare Erfahrung, vielen Dank“.

Wir sagen DANKE an euch alle, die ihr uns anvertraut habt. Es war ein sehr bereichernder Tag mit vielen wunderbaren Gesprächen und ganz tollen Frauen – eben Göttinnen ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*